Monday, Nov. 18, 2019

Volksbank Berlin beteiligt sich an Bergfürsten

Written By:

|

20. September 2013

|

Posted In:

Volksbank Berlin beteiligt sich an Bergfürsten

 Bergfürst gewinnt die Berliner Volksbank als Anteilseigner und stärkt damit seine Kapitalbasis. Aktuell steigt die Emission der Bergfürsten.

Die Berliner Volksbank, eine der größten Genossenschaftsbanken in Deutschland, beteiligt sich strategisch an der Bergfürst AG. Das Unternehmen bietet die erste Crowdinvesting-Plattform, auf der sich Privatinvestoren an jungen Wachstumsunternehmen beteiligen können. Die aktuell laufende Erstemission führen die Bergfürsten mit dem Unternehmen URBANARA durch.

Bergfürst ermöglicht Privatinvestoren, sich an jungen Wachstumsunternehmen in Form von Aktien zu beteiligen und diese im Anschluss auf der integrierten elektronischen Handelsplattform zu handeln. Die Emittenten unterliegen bei Bergfürst hohen Publizititäts- und Transparenzvorschriften. Die Investoren partizipieren gleich berechtigt an der Wertentwicklung des Emittenten und bleiben gleichzeitig durch die Möglichkeit des Aktienverkaufs in ihrem Investment flexibel.

Dieses innovative Konzept überzeugt Holger Hatje, Vorstandsvorsitzender der Berliner Volksbank: „Mit unserer Beteiligung an der Bergfürst AG folgen wir dem genossenschaftlichen Gedanken, dessen gemeinschaftliche Elemente auch im Crowdinvesting ihre Anwendung finden. Das demokratische Miteinander in Finanzfragen liegt in der DNA der Berliner Volksbank und daher ist dieses strategische Investment in ein aufstrebendes Wachstumsfeld ein konsequenter Schritt für uns.

Bergfürst ist auf dem Weg, eine entscheidende Rolle im vorbörslichen Anleger-Markt für realwirtschaftliche Kapitalanlagen zu übernehmen.“ Guido Sandler, CEO und Gründer der Bergfürst AG: „Wir freuen uns sehr, mit der Berliner Volksbank einen starken Partner aus der Finanzbranche gewonnen zu haben. Die Beteiligung der Berliner Volksbank unterstreicht das enorme Potential unseres Geschäftsmodells.“

Zu den Anteilseignern der Bergfürst AG zählen die beiden Gründer, die Aufsichtsräte und die Mitarbeiter sowie die Berliner Volksbank. Der Erstemittent URBANARA plant über Bergfürst mindestens 3 Mio. Euro neues Kapital aufzunehmen. Im Anschluss an die Zeichnungsfrist können die Aktionäre ihre URBANARA-Aktien auf der Plattform handeln.

Über die Bergfürst AG

Bergfürst ist die erste Crowdinvesting- Plattform, auf der sich Privatinvestoren mit kleinen Beträgen am Eigenkapital von jungen Wachstumsunternehmen beteiligen können. bergfürst bietet jedem legitimierten Nutzer die Möglichkeit, ab 250 Euro in Unternehmen zu investieren und diese Beteiligungen an schließend auf einer elektronischen Handelsplattform im Rahmen von Angebot und Nachfrage zu handeln. Dieser Zugang zur Anlage- Klasse „Wagniskapital“ mit ausgeprägtem Chancen-Risikoprofil war bisher nur institutionellen Anlegern (zum Beispiel Venture Capital- oder Private Equity Gesellschaften) vorbehalten. Bergfürst ist zugelassen durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Bergfürst darf demnach die Platzierung und die Anlagevermittlung von Aktien durchführen. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistung beaufsichtigt gemeinsam mit der Deutschen Bundesbank die Einhaltung der einschlägigen Vorschriften und Gesetze.

Über die Berliner Volksbank eG

Einst aus dem Zusammenschluss von Handwerkern und Gewerbetreibenden gegründet, fühlt sich die Berliner Volksbank auch 160 Jahre später etablierten Unternehmen, Existenzgründern und der Start-up-Szene verbunden. Neben den klassischen Finanzierungsinstrumenten steht die Genossenschaftsbank auch für moderne Eigenkapitalfinanzierungen als Partner zur Seite.

Artikelbild: Bergfürst aktueller Screenshot.

 

Print Friendly, PDF & Email
Share

Share This Article

Related News

Urteil: moneymeets darf Kunden auch weiterhin Versicherungsprovisionen erstatten
Moneymeets – Gute Finanzvorsätze für das Jahr 2016
Moneymeets kümmert sich um die Schaffung von Transparenz

Der Autor

Thorsten Cmiel

Thorsten Cmiel ist Chefredakteur von Investment Alternativen. Der studierte Ökonom ist seit über 15 Jahren als Finanzjournalist und Buchautor tätig.