Friday, Apr. 16, 2021

Scope: Nur jeder zweite Strategiefonds zufriedenstellend

Written By:

|

8. November 2012

|

Posted In:

Scope: Nur jeder zweite Strategiefonds zufriedenstellend

Eine Untersuchung der Ratingagentur Scope zeigt: Alternative Strategien gewinnen an Bedeutung, da sie Anlegern eine marktunabhängige Rendite versprechen. Nicht alle Fonds können dieses Versprechen halten.

Seit 2000 lieferten die Aktienmärkte wenig Rendite und hohe Schwankungen (Volatilität). Das fördert die Nachfrage nach Produkten, die ein vom Markt unabhängiges absolutes Ertragsziel anstreben oder nur ein fest definiertes Verlustrisiko zulassen. Die Schlagworte sind Absolute Return oder Alternative Strategiefonds – die Branche bietet laut Scope mittlerweile über 500 Fonds an, die Ertrag und Stabilität bringen sollen.

 Die Untersuchung

Scope hat Alternative Fonds genauer quantitativ analysiert. Geprüft wurde der Anlageerfolg der vergangenen drei Jahre, eine Phase mit besonders hoher Volatilität. Insbesondere das Jahr 2011 war zeitweise durch starke Verluste geprägt.

Das Ergebnis der Ratingagentur fällt gemischt aus: Nur rund jeder zweite Fonds konnte in den vergangenen drei Jahren eine über dem Drei-Monats-EURIBOR liegende Performance erzielen. Der EURIBOR ist ein Geldmarktindex. Da Anleger bei den untersuchten Vehikeln eine höhere Performance und Stabilität erwarten, wurde diese in Form einer rollierenden Outperformance zum EURIBOR gemessen. Auch hier zeigt sich ein ähnliches Bild: gegenüber dem Drei-Monats-EURIBOR liegt die durchschnittliche Outperformance-Ratio bei rund 50 Prozent. De Mehrertrag.

Auswertungen

2011 konnten nur 18,9 Prozent der Alternativen Fonds dieser Kategorie gegenüber dem EURIBOR eine Outperformance erzielen. Die durchschnittliche Outperformanceratio liegt hier bei rund 25 Prozent. Ein Blick auf die Risikoseite zeigt laut Scope ein durchaus positives Bild: So liegt der maximale Verlust in den vergangenen drei Jahren im Durchschnitt bei -5,4 Prozent. Aktienfonds mit internationaler Ausrichtung (Aktien Global) etwa liegen hier im Schnitt bei -17,3 Prozent.

Die quantitative Auswertung zeigte auch, wie unterschiedlich Produkte mit alternativem Ansatz sind. So liegt die Bandbreite der erzielten Renditen (drei Jahre) zwischen 75,9 Prozent und -50,2 Prozent. Und immerhin haben 17,5 Prozent der Fonds mit Outperformance zum EURIBOR einen maximalen Verlust von nicht mehr wie drei Prozent.

Scope ist eine führende europäische Ratingagentur mit Hauptsitz in Berlin.

Eine ältere Untersuchung der Fondsgesellschaft Lupus Alpha zum Thema.

Artikelbild: D. Richter. Segelschiff vor Barbados.

 

Print Friendly, PDF & Email
Share

Share This Article

Related News

Aktiendepots einfach erklärt
Gute Rendite mit gutem Gewissen – Nachhaltige Geldanlage mit FondsDISCOUNT.de
Urteil: moneymeets darf Kunden auch weiterhin Versicherungsprovisionen erstatten

Der Autor

Thorsten Cmiel

Thorsten Cmiel ist Chefredakteur von Investment Alternativen. Der studierte Ökonom ist seit über 15 Jahren als Finanzjournalist und Buchautor tätig.