Monday, Oct. 21, 2019

Q1: Schwaches Wachstum in Deutschland

Written By:

|

25. Mai 2013

|

Posted In:

Q1: Schwaches Wachstum in Deutschland

Die deutsche Wirtschaft nimmt nur langsam wieder Fahrt auf. Der Winter ist Schuld, meint das statitsche Bundesamt Destatis.

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) bereits in seiner Schnellmeldung Mitte Mai mitteilte, stieg das Bruttoinlandsprodukt (BIP) – preis-, saison- und kalenderbereinigt – im ersten Quartal 2013 nach vorläufigen Berechnungen lediglich um 0,1 % im Vergleich zum Vorquartal. Bei diesem schwachen Wachstum zum Jahresbeginn spiele allerdings die extrem winterliche Witterung eine Rolle. Aber: Im Schlussquartal 2012 hatte die deutsche Wirtschaft mit –0,7 Prozent schon einen kräftigen Dämpfer erhalten. Für das gesamte Jahr 2012 ergibt sich beim BIP keine Änderung im Vergleich zu den bisher veröffentlichten Werten (+ 0,7%, kalenderbereinigt + 0,9%).

Das Inland meldete im Berichtsquartal positive Impulse von den privaten Konsumenten. Die Ausgaben stiegen bereinigt zum Jahresbeginn um 0,8  Prozent. Allerdings waren die Ausgaben im Schlussquartal 2012 nach neuesten Berechnungen um 0,3 Prozent zurückgegangen. Bei den Investitionen setzte sich der negative Trend des Jahres 2012 fort: In Ausrüstungen – darunter fallen hauptsächlich Maschinen und Geräte sowie Fahrzeuge – wurde 0,6 Prozent weniger investiert als im vorangegangenen Quartal, in Bauten 2,1 Prozent weniger. Der Staat reduzierte seine Konsumausgaben geringfügig um 0,1 Prozent.

Der Außenbeitrag – also die Differenz aus Exporten und Importen – hatte im ersten Quartal 2013 kaum Auswirkungen auf das Wirtschaftswachstum (Wachstumsbeitrag von + 0,1 Prozentpunkten): Zwar wurden 2,1 Prozent weniger Waren und Dienstleistungen importiert als im Schlussquartal 2012, die Exporte waren ebenfalls rückläufig (– 1,8 %).

Artikelbild: Wiki Commons Containerterminal Bremerhaven. Lizenz.
Print Friendly, PDF & Email
Share

Share This Article

Related News

ETF Markt 2019: Das wird sich ändern
YouGov-Umfrage: Deutsche wissen nicht, wie viel Versicherungsprovision sie zahlen​
Patriarch Multi-Manager GmbH: Patriarch Classic TSI Fonds erreicht Bestnote im Morningstar-Rating

Der Autor

Redaktion