Thursday, Jul. 9, 2020

Begriffe L

[spoiler title=“ LEITWÄHRUNG“ open=“0″ style=“2″]

Kleine Länder, insbesondere jene mit starke Exportabhängigkeit, orientieren gelegentlich ihren eigenen Wechselkurs an weltwirtschaftlich bedeutenden Währungen, den so genannten Leitwährungen. Oft ist das (noch) der US-Dollar. [/spoiler] [spoiler title=“ LEITZINS“ open=“0″ style=“2″]

Zentralbanken setzen den Zinssatz für die kurzfristige Abgabe von Zentralbankgeld an Kreditinstitute fest: den Leitzins, der andere Zinsen beeinflusst. [/spoiler] [spoiler title=“ LEMMINGE“ open=“0″ style=“2″]

Im Börsenjargon sind das die Börsenteilnehmer, die sich mit der Masse auf einen Abgrund zu bewegen und gar nicht erst versuchen auszuweichen. Sie begehen Massenselbstmord. [/spoiler] [spoiler title=“ LEVERAGE“ open=“0″ style=“2″]

Meist wird der Begriff Leverage synonym mit dem Begriff Kapitalhebel verwenden. Ursprünglich stammt der Begriff Leverage aus dem Erfahrungsbereich der Unternehmensfinanzierung und bezeichnet dort das Verhältnis von Eigenkapital zum Fremdkapital. [/spoiler] [spoiler title=“ LIBOR“ open=“0″ style=“2″]

Die Abkürzung für »London Interbank Offered Rate«. Das ist der Zinssatz, den sich Banken in London für kurzfristige Geldanlagen untereinander belasten. Der Libor dient vielen Marktteilnehmern als wichtige Orientierungsgröße. [/spoiler] [spoiler title=“ LIQUIDITÄT“ open=“0″ style=“2″]

Das Wort Liquidität stammt vom Lateinischen (liquidus) und bedeutet „flüssig“. Im Wirtschaftsleben ist damit die Möglichkeit gemeint, ein Wirtschaftsguts als Zahlungsmittel einzusetzen oder in ein Zahlungsmittel umzutauschen. Bargeld hat die damit den höchsten Liquiditätsgrad. Immobilien verkörpern einen Wert, sind jedoch nicht so einfach „zu Geld zu machen“ – sie ist in diesem Sinne nicht liquide. [/spoiler] [spoiler title=“ LONG-POSITION“ open=“0″ style=“2″]

Börsenbegriff: Wer eine Long-Position hält bzw. „long“ ist, der spekuliert auf steigende Kurse. [/spoiler] [spoiler title=“ LOONIE“ open=“0″ style=“2″]

Der Spitzname für den Kanada-Dollar (CAD). Auch dieser Begriff leitet sich vom kanadischen Wappentier ab – für englisch für »loon« (Eistaucher). [/spoiler]

Print Friendly, PDF & Email
Share