Monday, Jul. 6, 2020

Finanzanlagen: Was tun bei Beratungsfehlern?

Written By:

|

5. März 2012

|

Posted In:

Finanzanlagen: Was tun bei Beratungsfehlern?

Wer nach einer fehlerhaften Beratung Verluste mit Finanzprodukten erleidet, der hat gute Chancen auf Schadenersatz. Meint die Stiftung Warentest.

Verbraucherschützer erklären in einem Special, wie man Schadenersatz bei Falschberatung in Anlagefragen durchsetzt und welche Rechte man hat. Hartnäckigkeit ist in jedem Fall notwendig, um beispielsweise die eigene Rechtsschutzversicherung zur Übernahme der Kosten zu motivieren. Die Themen sind:

  • Haftung nach Bankberatung
  • Ersatz für Fonds-Verluste
  • Verlusten auf der Spur
  • Zertifikate und Versicherungen
  • Hoffnung für Lehman-Opfer
  • Vermittler mit beschränkter Haftung
  • Schlechter Rat ist teuer
  • Richtig fordern
  • Rechtsschutz mit Versicherung
  • Tipps für die Anwaltsuche
  • Kosten typischer Zivilrechtsstreitigkeiten

 

Link zu dem Special.

So hilfreich solche Tipps für Betroffene sein mögen. Wir raten zu mehr eigenständiger Recherche um Schadensfälle bereits  vor der Geld- oder Versicherungsanlage zu verhindern.
 Artikelbild: Stockphoto (AI).
Print Friendly, PDF & Email
Share

Share This Article

Related News

Aktiendepots einfach erklärt
Gute Rendite mit gutem Gewissen – Nachhaltige Geldanlage mit FondsDISCOUNT.de
Urteil: moneymeets darf Kunden auch weiterhin Versicherungsprovisionen erstatten

Der Autor

Thorsten Cmiel

Thorsten Cmiel ist Chefredakteur von Investment Alternativen. Der studierte Ökonom ist seit über 15 Jahren als Finanzjournalist und Buchautor tätig.