Thursday, Jul. 9, 2020

Die erfolgreiche Geldanlage (Grundsatz 3)

Written By:

|

22. Januar 2012

|

Posted In:

Die erfolgreiche Geldanlage (Grundsatz 3)

Strategisch betrachtet ist es einfach, eine Langfriststrategie zu entwerfen. Das hat erstmal gar nichts mit der Wertpapierauswahl zu tun, sondern mit einer Risikostrukturregel. Beginnen Sie mit Risiko.

Die Summe des Investments eines Anlegers ist inzwischen fast unerheblich für seine Anlagestrategie: Über Investmentfonds, ETFs oder andere Instrumente können Anleger in fast jede Anlageklasse und gelegentlich auch in jede Richtung (steigende und fallende Märkte) investieren. Dabei gilt es freilich einige allgemeine Ideen zu beachten. Die Ideen erfolgreicher Geldanlage.

Grundsatz 3: Gehen Sie Risiken früh ein

Zur Kapitalanlage gehört immer das Eingehen von Risiken. Grundsätzlich gilt dabei: Weniger Risiko bedeutet weniger Rendite. Allerdings ist die Kapitalanlagewelt keine optimale Welt im Sinne der Theoretiker. Gelegentlich finden sich Kapitalanlagen mit hohen (versteckten) Risiken, die nicht einmal eine ordentliche Rendite abwerfen.

Nehmen wir aber für einen Moment an, dass der Anleger zwischen zwei Geldanlagen wählen kann. Einer riskanten Anlage (Investment 1) mit stark schwankender Rendite und einer sicheren weniger schwankenden Rendite (Investment 2). Damit der Geldanleger sein Ziel erreicht, genügt annahmegemäß eine Geldanlage in der sicheren Variante nicht. Es stellt sich jetzt die Frage, wann er die höheren Risiken des ersten Investments in einem Zeitraum von zehn Jahren eingehen soll. Wenn man einmal das konkrete Timing der Geldanlage außer Betracht lässt, dann sollte der Anleger prinzipiell die höheren Schwankungsrisiken frühzeitig eingehen. Eindeutig.

Fazit: Je länger die Möglichkeit zum Verlustausgleich besteht, desto wahrscheinlicher ist der Erfolg. Das ist allerdings kein Argument, in einen völlig überhitzten Markt einzusteigen, wie es zu Beginn des Jahrtausends am Neuen Markt erfolgte.

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Share

Share This Article

Related News

Aktiendepots einfach erklärt
Musik und Filme aus dem Netz – Die Stolpersteine des Streaming

Der Autor

Thorsten Cmiel

Thorsten Cmiel ist Chefredakteur von Investment Alternativen. Der studierte Ökonom ist seit über 15 Jahren als Finanzjournalist und Buchautor tätig.