Friday, Nov. 22, 2019

Devisenausblick EURJPY von JRC Capital Management Consultancy & Research GmbH KW 08/2016

Written By:

|

22. Februar 2016

|

Posted In:

Devisenausblick EURJPY von JRC Capital Management Consultancy & Research GmbH KW 08/2016

Fundamentaler Ausblick

Die Talfahrt des EURJPY hat sich in den letzten Tagen nochmal beschleunigt. Turbulenzen auf den Märkten führten die Anleger zum sicheren Hafen – Yen. Die Entscheidung der Bank of Japan negative Einlagezinsen einzuführen, befriedigte die Erwartungen des Marktes nicht, so dass der Yen in den Folgetagen an Wert dazugewann.

In der achten Kalenderwoche werden vergleichsweise wenige Wirtschaftsdaten publiziert. Die wichtigsten dabei sind die Daten zur Inflationsentwicklung in den jeweiligen Wirtschaftsräumen. Aus der Euro-Zone wird der Verbraucherpreisindex am Donnerstag bekanntgegeben und aus Japan am Freitag. Aufgrund der wenigen Daten dürfte weiterhin ein besonderer Fokus auf die Aktienmärkte liegen.

Technische Analyse

Der Bruch der 126er Marke war gleichbedeutend mit der niedrigsten Notierung seit 2013. Sollte der Kurs nachhaltig darunter bleiben, könnte dies für weiteren Abwärtsdruck sorgen.

In diesem Fall könnte die 125er Marke als Unterstützung dienen. Derzeit notiert der Kurs knapp darüber und bereits im Jahr 2013 diente dieser Bereich als wichtiger Support. Wenn der EURJPY darunter fallen sollte, befände sich der nächste signifikante Unterstützungsbereich bei der psychologischen Marken von 120,00.

Sollte der Kurs nach dieser rapiden Abwärtsbewegung korrigieren, befände sich der erste Widerstand bei 128,00. In diesem Jahr pendelte der Kurs über eine längere Zeit um diese Marke. Falls der Euro weiter an Wert gegenüber dem Yen dazugewinnen sollte dürfte die Abwärtstrendlinie ebenfalls für Widerstand sorgen, derzeit verläuft diese bei 131,54.


Über den Autor:

Im Asset-Management der JRC Capital Management arbeitet Jannis Raftopoulos bereits seit mehreren Jahren sehr erfolgreich mit Partnern wie der Deutschen Bank, LBBW, Meriten und Helaba zusammen. Hier betreut die JRC namhafte institutionelle Anleger wie Sparkassen, Krankenkassen, Versicherungen, Pensionskassen und Versorgungswerke.

Jannis Raftopoulos konnte sein Wissen im Bereich des Währungsmanagements in den letzten 20 Jahren durch zahlreiche Forschungsprojekte und Asset-Management-Mandate vertiefen und wurde so zu einem gefragten Spezialisten auf diesem Gebiet. Seine Expertise fließt unter anderem bei der Entwicklung und Weiterentwicklung der von der JRC Capital Management Consultancy & Research GmbH angewandten Handelsmodelle ein und sorgt so für eine nachhaltige Ertragsentwicklung des JRC-Strategieportfolios.


Über das Unternehmen:

JRC Capital Management Consultancy & Research GmbH

Die JRC Capital Management Consultancy & Research GmbH hat den Anspruch durch kontinuierliche Forschungsarbeit, für jede Marktphase profitable Handlungssysteme zu entwickeln.

Seit über 17 Jahren arbeitet JRC Capital Management Consultancy & Research GmbH erfolgreich an diversen Forschungsprojekten mit namenhaften Partnern. Der erfolgreiche quantitative Handel ist seit über 10 Jahren das Resultat der beständigen Forschung und der steten Implementierung neuester Ergebnisse in die empirische Kapitalmarktforschung, der Chartanalyse und des Behavioral Finance.
Regulation in höchstem Maße erfährt das in Deutschland ansässige Finanzinstitut durch die BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) sowie die Bundesbank.

Print Friendly, PDF & Email
Share

Share This Article

Related News

ETF Markt 2019: Das wird sich ändern
YouGov-Umfrage: Deutsche wissen nicht, wie viel Versicherungsprovision sie zahlen​
Patriarch Multi-Manager GmbH: Patriarch Classic TSI Fonds erreicht Bestnote im Morningstar-Rating

Der Autor

Markus Nowak