Friday, Apr. 16, 2021

China: Weniger Gewinnwachstum bei Unternehmen

Written By:

|

28. Mai 2012

|

Posted In:

China: Weniger Gewinnwachstum bei Unternehmen

Die staatliche chinesische Industrie meldet für April einen Rückgang beim Gewinnwachstum. Das geht aus einer Meldung der Statistikbehörde hervor.

Jammern auf hohem Niveau: Die Gewinne gingen im Vergleich zum Vorjahr um 2,2 Prozent auf umgerechnet 65 Milliarden US-Dollar zurück, wie das offizielle chinesische Statistikbüro meldet. Im März 2012 hatten die Gewinne noch 4,5 Prozent zugelegt. Die Entwicklung sollten Anleger ernst nehmen, aber kurzfristige Effekte nicht überschätzen. So sind zuletzt die Zinsen wegen Maßnahmen der Zentralbank stark gestiegen.

Bei 41 Branchen legen 27 auf Jahressicht bei den Gewinnen zu. 11 Branchen verzeichneten einen Rückgang bei den Gewinnen. Nur in den verbleibenden Geschäftssektoren ist die Gewinnsituation unbefriedigend. Zwischen Unternehmen im staatlichen Besitz und privat finanzierten Unternehmen gibt es ebenfalls Unterschiede bei der Profitabilität. Mit „Finetuning“ versucht die chinesische Führung in sämtlichen Wirtschaftsbereichen die Luft aus dem Wachstum zu nehmen. Zu starke Schwankungen bringen sehr starke Umstrukturierungen im Land mit sich. In der Krise nach der Lehman-Pleite gingen 30 Millionen Arbeitsplätze verloren – mit den entsprechenden Konsequenzen und Wanderungsbewegungen im Land.

Abnehmende Gewinne deuten auf erste Sättigungseffekte hin und zeigen die Grenzen von wirtschaftlichem Wachstum. Eine ausreichende Rendite ist ein Argument für neue Investitionen und damit zukünftiges Wachstum.

Originalnachricht. Die Statistiken werden öffentlich erst seit 2011 geführt.

Artikelbild: Flagge China.

Print Friendly, PDF & Email
Share

Share This Article

Related News

Aktiendepots einfach erklärt
ETF Markt 2019: Das wird sich ändern
YouGov-Umfrage: Deutsche wissen nicht, wie viel Versicherungsprovision sie zahlen​

Der Autor

Thorsten Cmiel

Thorsten Cmiel ist Chefredakteur von Investment Alternativen. Der studierte Ökonom ist seit über 15 Jahren als Finanzjournalist und Buchautor tätig.