Friday, May. 14, 2021

BVI meldet neue Höchststände bei verwaltetem Vermögen

Written By:

|

10. Januar 2013

|

Posted In:

BVI meldet neue Höchststände bei verwaltetem Vermögen

Ende November 2012 überstieg erstmals das von der deutschen Investmentwirtschaft verwaltete Vermögen die Marke von 2 Billionen Euro.

Von insgesamt 2.010 Milliarden Euro werden für institutionelle Investoren 965 Milliarden Euro in Spezialfonds und 322 Milliarden Euro außerhalb von Investmentfonds verwaltet. In Publikumsfonds sind rund 723 Milliarden Euro angelegt. Insgesamt vertrauten die Anleger den Fondsgesellschaften im November 2012 10,8 Milliarden Euro neue Mittel an.

Publikumsfonds und Spezialfonds verzeichneten mit jeweils rund 5,7 Milliarden Euro nahezu gleich hohe Zuflüsse. Damit erreichten Publikumsfonds den höchsten monatlichen Absatzerfolg seit Januar 2009. Aus Vermögen außerhalb von Investmentfonds zogen die Anleger hingegen 600 Millionen Euro ab.

Aktienfonds mit Zuflüssen

Unter den Publikumsfonds verbuchten Aktienfonds im November Nettozuflüsse von 600 Millionen Euro. In den vorhergehenden acht Monaten mussten Aktienfonds Abflüsse hinnehmen. Besonders gefragt waren Aktienfonds, die in Unternehmen der Rohstoff- und Energiebranche investieren.

Diesen Fonds flossen rund 700 Millionen Euro zu. Der Zustrom in Rentenfonds blieb auch im November mit 4,8 Milliarden Euro ungebrochen, wobei US-Dollar-Rentenfonds mit einem Viertel erneut zu den Favoriten zählten. Offene Immobilienfonds sammelten 30 Millionen Euro neue Mittel ein. In Mischfonds flossen 400 Millionen Euro. Aus Geldmarktfonds zogen Anleger dagegen insgesamt 500 Millionen Euro ab. Insbesondere aufgrund der niedrigen Geldmarktzinsen verloren Geldmarktfonds zuletzt stark an Bedeutung. Ende 2007 hatte deren Volumen kurzzeitig die Schwelle von 100 Milliarden Euro überschritten. Seither ging das Volumen auf 11,7 Mrd. Euro zurück.

Seit 2003 Fondsvermögen bei Rentenfonds fast verdoppelt

Im langfristigen Vergleich seit Ende 2003 hat sich das Volumen der Rentenfonds von 113 Milliarden Euro auf 221 Milliarden Euro fast verdoppelt. Neben hohen Nettozuflüssen und der Wertentwicklung hat dazu auch die seit Juli 2011 veränderte Klassifizierung von Geldmarktfonds beigetragen, die den Vorgaben der ESMA, der internationalen Finanzaufsicht, folgte. Dabei wurden Fonds mit höherer Restlaufzeit und längerer Zinsbindung im Volumen von rund 27 Milliarden Euro in die Kategorie Rentenfonds umgruppiert.

Artikelbild: Segelschiff vor Barbados. D. Richter.

 

Print Friendly, PDF & Email
Share

Share This Article

Related News

Aktiendepots einfach erklärt
Gute Rendite mit gutem Gewissen – Nachhaltige Geldanlage mit FondsDISCOUNT.de
Urteil: moneymeets darf Kunden auch weiterhin Versicherungsprovisionen erstatten

Der Autor

Redaktion