Saturday, Apr. 29, 2017

LYNX Broker: „Kommt jetzt die Euro-Dollar-Parität?“

Written By:

|

25. Februar 2015

|

Posted In:

LYNX Broker: „Kommt jetzt die Euro-Dollar-Parität?“

LYNX hat als Online-Broker eine neue SlideShare zum Thema Euro-Dollar-Parität veröffentlicht. Die Geldspritze der EZB, um die Wirtschaft im Euroraum weiter anzukurbeln, hat den Euro weiter unter Druck gesetzt. Laut Devisenmarktexperten ist es nur noch eine Frage der Zeit bis zur Parität, bei der Anleger für einen Euro einen Dollar bekommen. In der LYNX-Slideshare kommen verschiedene Finanzexperten zu Wort, unter ihnen Finanzexperte Robert Halver: „Damit die Parität von Euro und US-Dollar noch 2015 erreicht wird, muss tatsächlich die Zinswende in den USA erfolgen.“ Damit würde jedoch, so befürchtet die Fed, der US-Dollar zulasten der US-Exportindustrie zu sehr aufgewertet, gibt Halver seine Einschätzung preis.

LYNX setzt sich auf insgesamt neun SlideShare-Folien mit den wichtigsten Fragen rund um die mögliche Euro-Dollar-Parität auseinander:

  • Weshalb ist der Euro momentan so schwach? LYNX nennt die wesentlichen drei Treiber Euro-Krise, EZB und USA.
  • Wer profitiert vom schwachen Euro?
  • Welche Auswirkungen hätte ein Gleichstand?
  • Was sind die Nachteile der Parität?
  • Forex – große Wirkung mit kleinem Einsatz?

 

Über LYNX

LYNX ist ein auf den internationalen Handel spezialisierter Online-Broker mit günstigen Konditionen. Die Internetplattform von LYNX ermöglicht den Handel in Echtzeit an mehr als
100 Börsenplätzen in 20 Ländern. LYNX wurde im Jahr 2006 in Amsterdam gegründet und ist seit 2007 auf dem niederländischen Markt aktiv. Seit 2008 bietet LYNX seinen Service in Deutschland und Belgien an. Von Berlin aus betreut LYNX alle Kunden im deutschsprachigen Raum (D-A-CH).
LYNX wird von privaten und institutionellen Investoren genutzt, die direkt an den großen Börsenplätzen in Europa, Nordamerika und Asien handeln möchten. LYNX stellt die technologischen Voraussetzungen für den internationalen Handel über das Internet und nimmt damit im Bereich Online-Brokerage eine bedeutende Marktstellung ein.

Vorteile für die Kunden sind die kostenlose Depotführung, eine stabile und zuverlässige Handelsplattform mit vielseitigen Möglichkeiten, über 50 Ordertypen und -zusätzen inklusive One-Click-Trading und über 70 technischen Indikatoren. Der Handel ist an über 100 Börsen in 20 Ländern möglich.

LYNX hat wiederholt den Titel „Bester Online-Broker“ im Ranking des renommierten Wirtschaftsmagazins Handelsblatt erhalten.

Aktuell bietet LYNX Tradern, die noch nicht zu den Kunden gehören, ein Testangebot mit besonderen Konditionen an: Wer bis zum 28. Februar 2015 ein Depot über LYNX eröffnet, kann Aktien und ETFs bis zum 30. Juni 2015 bereits ab 2,99 Euro handeln. Voraussetzung ist die Kontoeröffnung bis zum Stichtag am 28. Februar 2015 und die Kapitalisierung des Kontos bis zum 6. März
2015. Weitere Informationen sowie die ausführlichen Teilnahmebedingungen gibt es auf der Homepage von LYNX unter http://www.lynxbroker.de/neukunden-aktion/.

 

LYNX Slidehare „Kommt jetzt die Euro-Dollar-Parität“ in Bildern

Weitere Informationen: LYNX-Website, zur Präsentation direkt auf SlideShare

Print Friendly
Share

Share This Article

Related News

YouGov-Umfrage: Deutsche wissen nicht, wie viel Versicherungsprovision sie zahlen​
Patriarch Multi-Manager GmbH: Patriarch Classic TSI Fonds erreicht Bestnote im Morningstar-Rating
Gute Rendite mit gutem Gewissen – Nachhaltige Geldanlage mit FondsDISCOUNT.de

Der Autor

Saskia Letz