Thursday, Aug. 17, 2017

JRC Capital Management Consultancy & Research GmbH EURUSD

JRC Capital Management Consultancy & Research GmbH EURUSD
Fundamentaler Ausblick Nach einer langen Phase der Abwertung scheint der Euro gegenüber dem US-Dollar einen Boden gefunden zu haben. Gründe dafür könnten die Normalisierung in der Euro-Zone nach dem QE der EZB und der Griechenlanddebatte sowie die schwächelnde Konjunkturentwicklung in den Vereinigten Staaten sein. Die erste Maiwoche bringt auch gleich einen der wichtigsten Wirtschaftstermine auf der monatlichen Agenda mit sich, nämlich die Non-Farm-Payrolls und die Arbeitslosenquote aus den USA. Auf diese Daten dürfte besonderes Augenmerk liegen, da sich die Fed trotz schwacher Konjunkturdaten die Tür für eine baldige Leitzinserhöhung offen hält. Technische Analyse Ein kurzfristiger Abwärtstrend zu Beginn des Aprils und die anschließende Erholung führten dazu, dass sich auf dem Chartbild des EURUSD eine „double bottom“-Formation bildete. Mit dem Bruch der Triggerlinie bei 1,1052 scheint sich diese Umkehrformation zu bestätigen und eventuell eine Trendumkehr einzuleiten. Die eben erwähnte Triggerlinie dürfte im Falle einer Korrektur auch die erste Unterstützung für den Kurs bilden. Sollte der Kurs nachhaltig darunter fallen, dürfte sich die nächste signifikante Unterstützung beim 12-Jahrestief bei 1,0462 befinden. Wenn der Kurs an der Nackenlinie abprallt und seinen kurzfristigen Aufwärtstrend fortsetzt, gilt es, das Hoch der Bewegung bei 1,1290 zu überbieten. Zusammen mit der 100-Tageslinie dürfte dieser Bereich einen wichtigen Widerstand bilden. Die nächste markante Grenze wäre bei der 1,15er Marke zu lokalisieren. Bereits im Februar fungierte diese Marke als Widerstand.
Über den Autor: Im Asset-Management der JRC Capital Management arbeitet Jannis Raftopoulos bereits seit mehreren Jahren sehr erfolgreich mit Partnern wie der Deutschen Bank, LBBW, Meriten und Helaba zusammen. Hier betreut die JRC namhafte institutionelle Anleger wie Sparkassen, Krankenkassen, Versicherungen, Pensionskassen und Versorgungswerke. Jannis Raftopoulos konnte sein Wissen im Bereich des Währungsmanagements in den letzten 20 Jahren durch zahlreiche Forschungsprojekte und Asset-Management-Mandate vertiefen und wurde so zu einem gefragten Spezialisten auf diesem Gebiet. Seine Expertise fließt unter anderem bei der Entwicklung und Weiterentwicklung der von der JRC Capital Management Consultancy & Research GmbH angewandten Handelsmodelle ein und sorgt so für eine nachhaltige Ertragsentwicklung des JRC-Strategieportfolios.
Über das Unternehmen: JRC Capital Management Consultancy & Research GmbH Die JRC Capital Management Consultancy & Research GmbH hat den Anspruch durch kontinuierliche Forschungsarbeit, für jede Marktphase profitable Handlungssysteme zu entwickeln. Seit über 17 Jahren arbeitet JRC Capital Management Consultancy & Research GmbH erfolgreich an diversen Forschungsprojekten mit namenhaften Partnern. Der erfolgreiche quantitative Handel ist seit über 10 Jahren das Resultat der beständigen Forschung und der steten Implementierung neuester Ergebnisse in die empirische Kapitalmarktforschung, der Chartanalyse und des Behavioral Finance. Regulation in höchstem Maße erfährt das in Deutschland ansässige Finanzinstitut durch die BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) sowie die Bundesbank.

Share This Article

Related News

YouGov-Umfrage: Deutsche wissen nicht, wie viel Versicherungsprovision sie zahlen​
Patriarch Multi-Manager GmbH: Patriarch Classic TSI Fonds erreicht Bestnote im Morningstar-Rating
Gute Rendite mit gutem Gewissen – Nachhaltige Geldanlage mit FondsDISCOUNT.de

Der Autor

Markus Nowak